Bewusstsein für stillende Muetter

0
180

Bewusstsein für stillende Muetter

Mahlzeiten, die stillende Mütter ohne Zweifel einschränken sollten

Für stillende Muetter ist es sehr wichtig, ihre Ernährung im Einklang mit ihren Kleinen anzupassen. Stillende Muetter sollten sicherstellen, dass die Lebensmittel, die sie essen, Lebensmittel sind, die kein Gas enthalten. Offensichtlich ist eines der größten Probleme der frühen Kindheit das Gasproblem.

Zwiebel

Die Zwiebel, die Sie in vielen Gerichten verwenden, ist ein Gemüse, das verschiedene Gase produziert. Ihr Essen mag ein wenig leicht erscheinen, aber es ist eines der Opfer, die Sie für Ihr Kind bringen müssen. Sie können Knoblauchblätter anstelle von Zwiebeln in Ihren Mahlzeiten verwenden.

Brokkoli und Blumenkohl

Gemüse ist das wichtigste Detail einer gesunden Ernährung. Es beseitigt auch unsere Vitamin- und Mineralstoffmängel. Brokkoli und Blumenkohl sind Lebensmittel, die stillende Muetter meiden sollten, da es sich um Gemüse handelt, das die Gasstruktur unseres Körpers verändert.

Gewürze

Im Gegensatz zu Lebensmitteln, die Gasprobleme verursachen, haben Gewürze schädliche Auswirkungen auf Ihr Baby, dessen Verdauungssystem noch nicht entwickelt ist. Die wichtigsten davon sind Allergien und Windelausschlag. Es ist nützlich, in den ersten Monaten fern zu bleiben.

Darüber hinaus stören saure Speisen und Getränke Ihr Kind.

Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte machen Ihre Milch sauer, so dass Sie einige Monate lang Orangen, Grapefruits, Mandarinen und Zitronen abwenden müssen.

Saure und kohlensäurehaltige Getränke

Egal wie sehr Sie es mögen, bleiben Sie eine Weile weg, da die meisten dieser Getränke aufgrund ihres Säuregehalts Gasschmerzen und Windelausschlag verursachen.

Minze und Petersilie

Minze reduziert die Muttermilch, wenn sie zu viel konsumiert wird. Essen Sie auch keine Zahnpasta mit Minzgeschmack, Pfefferminzgummi und Süßigkeiten.

Wie Minze wirkt auch Petersilie auf die Muttermilch. Vergessen Sie jedoch nicht, aufgrund ihrer positiven Wirkung Minze und Petersilie in kleinen Mengen zu essen.

Schalentiere und Fische

Sie sollten Fisch und Schalentiere während des Stillens vorsichtig verzehren, da sie viel Quecksilber enthalten. In Anbetracht der Tatsache, dass Quecksilber die Niere und das Immunsystem direkt beeinflusst, wird es ernsthafte Unterschiede in der Entwicklung von Babys geben. Trotzdem sind allergische Reaktionen auf Ihr Baby wahrscheinlich die häufigsten Nebenwirkungen. Der Quecksilbergehalt bei großen Fischen ist höher als bei kleinen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, Fisch zu konsumieren, der eine Quelle für Omega-3-Fettsäuren und Folsäure ist, da er erheblich zur Entwicklung Ihres Kindes während des Stillens beiträgt. Aus diesem Grund sollten Sie kleine Fischarten mit viel geringerem Quecksilbergehalt wählen.

Milch und Milchwaren

Milch und Milchprodukte sind definitiv die führenden Lebensmittel, die allergische Reaktionen hervorrufen können. Wenn es Ihrem Kind nicht gut geht, kann dies daran liegen, dass Sie zu viel Milch und Milchprodukte konsumieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here